2013

NW v. 24.12.2013

Meller Kreisblatt v. 24.12.2013

Meller Kreisblatt v. 23.12.2013

Eine ganze Zeitungsseite widmet das Meller Kreisblatt unter "Lokales" der Meller Tafel.

www.nw-news.de

Liebenswerter Besuch am 05.12.2013

Plötzlich war sie da, die Delegation vom Kindergarten Sankt Raphael aus Altenmelle. Die Kinder wurden von einer Erzieherin und der Leiterin, Frau Gabriela Meier begleitet. Für uns hatten die Kleinen eine Auswahl von haltbaren Lebensmitteln mitgebracht. Die Lebensmittel waren durch versch. Aktionen der Kinder finanziert worden. An einem "Markttag" wurde im Kindergarten all das verkauft, was der Obst- und Gemüsegarten an Ertrag gebracht hatte. Den Eltern und Großeltern wurde die ganze Palette der Verarbeitungsmöglichkeiten angeboten. Außerdem hatten die Mütter zu "Sankt Martin" Gänse gebacken, welche ebenfalls zum Verkauf kamen. Die Kinder sammeln jedes Jahr den Ertrag für eine Patenschaft in Indien. Das war in diesem Jahr anders.
Im Hort wurde den Kindern eine weitere Möglichkeit zu einer guten Tat eröffnet; warum kaufen wir nicht Lebensmittel für Kinder, die auf viele gute Sachen verzichten müssen. Die Kids entschieden sich für halbe-halbe, ein Teil für das indische Patenkind, die andere Hälfte für die Meller Tafel. Gesagt getan. Es wurde eingekauft und der Einkauf anschließend bei der Meller Tafel abgegeben. Die Tafelmitarbeiter waren überrascht und hoch erfreut über die Nächstenliebe der jungen Mitbürger. Frau Meier erklärte den Kindern warum es die Tafel gibt und was dort gemacht wird. Wir bedankten uns tüchtig und jedes Kind durfte sich, auch für die tatkräftige Hilfe beim Umpacken der vielen Lebensmittel, einen Lolli aussuchen. Mit den besten Wünschen zum Weihnachtsfest gingen die Kinder zurück zum Kindergarten. Wir bedanken uns für diese schöne Geste der Hilfe und Nächstenliebe.


(Fotos: G. Meier)

Meller Quartal Ausgabe 43 - Winter 2013

Vom Cover lächelt Ihnen ein erfolgreicher Meller Buchhändler entgegen.
Schauen Sie einmal hinein, in das "Meller Quartal". Sie finden es in den Häusern der Meller Kaufmannschaft. Lesen Sie nach wie die Meller Tafel entstanden ist, über die Tätigkeit der Tafel und wieviel "Tafelritter" in den 3 Ausgabestellen am Start sind.

Pickertessen mit Ehrung


Gretel Witte, Hannelore Tommek, Uli Huge u. Renate Gehrmann-Hinne (Foto: DEr)

15 Jahre Meller Tafel e.V.
Der Vorstand hatte alle Ehrenamtlichen zu einem Ausflug mit abschließendem Pickertessen eingeladen. Nachdem man sich gestärkt hatte, zeichnete Frau Tommek die obigen Mitglieder für ihr 10jähriges Engagement bei der Meller Tafel aus.

Meller Kreisblatt v. 07.10.2013

7. Deutscher Tafeltag und 15 Jahre Meller Tafel

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, Interessenten, Spendern und bei unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Sie alle hatten großen Anteil an ein paar harmonische Stunden auf dem Meller Marktplatz.





(Fotos: DEr)

Meller Kreisblatt v. 05.10.2013

Einladung ins Jugend- und Kulturzentrum "Altes Stahlwerk"

Gern sind wir der Einladung zum Grillen ins "Alte Stahlwerk" gefolgt. Herr Cordes, seine Mitarbeiter und einige Mütter hatten ein vielfältiges Grillbuffet angerichtet. Unsere Mitarbeiter konnten sich über die Arbeit der Sozialpädagogen im "Alten Stahlwerk" bei Herrn Cordes und Frau Riebeling informieren. Sei es die Hausaufgabenbetreuung nach der Schule, betreutes Lernen und Spielen und nicht zu vergessen, das gemeinsame Mittagessen für die Kinder und Jugendlichen. Gern stellt die Meller Tafel frisches Gemüse, Obst und andere Lebensmittel für ein gehaltvolles und leckeres Mittagessen dem Jugendzentrum zur Verfügung. Wir bedanken uns bei allen Müttern die uns so wundervoll bewirtet haben. Herzlichen Dank.


(Foto: DEr)

Meller Kreisblatt v. 05. Juni 2013

Auszug aus einem Artikel zum zehnjährigen Bestehen des Jugend- und Kulturzentrums "Altes Stahlwerk". Berichtet wurde über die hervorragende Netzwerkarbeit, die vom Jugend- und Kulturzentrum betrieben wird. Zitat:
...Zu diesem Netzwerk zählten neben Rat und Verwaltung der Stadt beispielsweise auch der vor einiger Zeit ins Leben gerufene Förderverein, der Stadtjugendring, die Schulen, die Polizei, die Nachbarn, die Meller Tafel sowie der Rotary-Club Melle-Wittlage und der Lions-Club Melle-Grönegau.
Zitatende.

Hilf mit! Kauf eins mehr

für all die freundlichen Gaben. Dank Ihnen, werter EDEKA Kunde, war die Sammelaktion ein voller Erfolg. Die gespendeten Lebensmittel werden wir an die Nutzer unserer Tafel weitergeben.
Ein weiteres "Dankeschön" geht an die Leiterin des E Centers, Frau Walkenhorst. Frau Walkenhorst regte die Sammelaktion an und stellte uns im vorösterlich geschmückten Eingangsbereich einen Standplatz zur Verfügung. (Fotos: DEr)

Für den guten Zweck


Wir bedanken uns herzlich bei den fleißigen Händen des Handarbeitskreises von der St. Lukas Waldkirche Bennien.

Die Meller Tafel sagt dankeschön